Kurzfilmtournee 2017

Tehran Derby

Deutschland 2016 | Dokumentarfilm | 20 min
Nominierung für Dokumentarfilme bis 30 Minuten
  • Buch & Regie: Simon Ostermann
  • Kamera: Johannes Greisle
  • Ton: Karl Gerhardt
  • Produktion: Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF
Die Islamische Republik Iran ist gespalten - in rot und blau, Mann und Frau, Gewinner und Verlierer. Es ist der Tag des Derbys in Teheran. 100.000 Männer beten um Erlösung. Geht es hier wirklich nur um Fußball?

Simon Ostermann

Simon Ostermann beendete seine aktive Karriere als Fußballer im Alter von nur sieben Jahren. Neben einem kulturwissenschaftlichen Studium arbeitete er als Regieassistent und Aufnahmeleiter für Werbung, Kino und TV. Seit 2012 studiert er Regie an der Filmuniversität Babelsberg. Simon arbeitet sowohl dokumentarisch als auch fiktional. Er interessiert sich auch für den Werbefilm.


Filmografie

  • 2016 ROUTE B96  
  • 2015 BAMBOULE
  • 2014 GREENFIELD / GRÜNE WIESE
  • 2012 EXIT