Jochen Kuhn

Jochen Kuhn

seit 1972 Filme, Malerei, Drehbücher, Filmmusiken, Fotos; seit 1991 Professor an der Filmakademie Baden-Württemberg

Filmografie

  • 1987 Hotel Acapulco
  • 1998 Fisimatenten
  • 1998-2005 Neulich 1-5
  • 2005 Sonntag 1
  • 2009 Prediger
  • 2010 Sonntag 2

Sonntag 3

Deutschland 2012 | Animation | 14 min. | FSK: 0

Deutscher Kurzfilmpreis in Gold für Animationsfilme bis 30 Minuten

  • Regie, Buch, Kamera, Animation, Musik: Jochen Kuhn
  • Schnitt: Olaf Meltzer
  • Sound Design: Olaf Meltzer
  • Sprecher: Jochen Kuhn

Inhalt

Der dritte Teil einer Reihe von Sonntagsausflügen. In SONNTAG 3 hat der Protagonist ein Blind Date mit der Kanzlerin.

Jurybegründung

Mit Brieffreundschaften ist das so eine Sache. Bedenkt man die Folgen bei der Auswahl des Empfängers nicht ausreichend, kann man im Gefängnis landen. Gelingt aus dieser Konstellation jedoch ein Kurzfilm wie „Sonntag 3", wird dies nicht mit Freiheitsstrafe sondern Lobpreisung bedacht. Jochen Kuhn ist eine meisterhafte Miniatur gelungen. Ihm ist es geglückt, das Wesen seiner kammerspielartig inszenierten Geschichte und zweier Protagonisten herauszuschälen. Er braucht nicht die bombastische Verpackungsgeste technischer Raffinesse. Minimalistisch ist die Animation. Überhaupt ist Reduktion ein Grundprinzip des Films, wie heute praktizierte Politik auch oftmals Ausdruck von Reduktion ist: Nämlich auf Machterwerb oder Machterhalt. Der lakonische Text offenbart die Absurdität des politischen Tagesgeschäfts in gekonnter Beiläufigkeit verpackt. Überhaupt bilden Sprache, Malerei und Musik eine gleichsam organische Einheit. Kein Wunder, denn hinter allem steht ein und derselbe Künstler: Jochen Kuhn.

© 2011 AG Kurzfilm e.V. | Impressum | facebook