Kurzfilmtournee 2021

Alturas

Peru, Deutschland, Dänemark 2020 • Dokumentarfilm • spanisch m. dt. UT • 30 Min. • FSK 0
Deutscher Kurzfilmpreis in Gold in der Kategorie für Dokumentarfilme bis 30 Minuten
Regie, Kamera: Roxana Reiss
Originalton: Victoria Maréchal
Sound Design: Hannah Zwennes
Schnitt: Freja Borrowman, Roxana Reiss
Darsteller: Elisa Taboada Balboa, Raúl Castro Taboada, Sarita Castro Taboada, Carlos Daniel Castro Taboada
Produktion: Roxana Reiss, Marian Freistühler (Ohne Falsch Film)

ALTURAS porträtiert Elisa Taboada Balboa, eine junge Mutter, die zum ersten Mal als Gemeindevertreterin der Region zur Wahl steht. Der Mythos hier besagt: Wer von Schlangen oder Schweinen träumt, streitet am nächsten Tag mit dem Ehemann. Doch die Traditionen befinden sich im Umbruch und das Bewusstsein für die Rechte der Frauen wächst. Was lässt sich über diesen Ort erfahren, wenn wir uns Zeit nehmen, seine Rhythmen und Bewegungen neugierig zu beobachten?


Jurybegründung
Eine direkte Kraft geht aus von den ersten Bildern und erstreckt sich über die ganze wunderbare Länge von 30 Minuten. Wir sind in den Bergen, in den Anden, in Peru. Gemeinsam mit der Protagonistin Elisa Taboada, Kandidatin einer politischen Kampagne. Die Filmemacherin Roxana Reiss begleitet Elisa Taboada in ihrem Alltag. Licht, Bewegung, Gespräch, Geste, ein Lachen – alles ist gleichberechtigt, formal wie inhaltlich. Der Fokus der Betrachtung liegt in den kleinen Dingen, den Gesten des Alltags. Das Erleben in diesem sensiblen dokumentarischen Film liegt in der direkten Körperlichkeit der Kameraarbeit und Montage. Sensibel und eigenwillig ist das Zusammenspiel der beiden. Zugleich im Stil des Direct Cinema und mit der Haltung des Cinéma vérité – Regie, Kamera und Schnitt liegen in Roxana Reiss‘ Hand. So ist ein sinnlicher Film auf 16mm entstanden, der jenseits von Klischees der Wirklichkeit der indigenen Gemeinde eine Stimme und einen Körper gibt: eine »Echo Chamber«. Von den Höhen, den Alturas – ein Film, der nachhallt. Präzision.

Roxana Reiss

Roxana Reiss, 1993 in Berlin geboren, ist Filmemacherin und Kamerafrau. Sie studierte bis 2020 Film an der HFBK Hamburg und der FUC in Buenos Aires. Derzeit absolviert sie ein Kamera-Studium an der Dänischen Filmschule in Kopenhagen. ALTURAS ist ihre erste dokumentarische Regie-Arbeit und ihr Abschlussfilm an der HFBK Hamburg.