Kurzfilmtournee 2017

Agnosis

Germany 2015 | AnimaDok | 31 min | FSK ?
Special Award for films with a length of 30 up to 78 minutes
  • Director, Animation, Editor, Script: Anita Müller
  • Camera: Anita Müller, Clara Wieck
  • Sound: Florian Marquardt
  • Music: Oksana Kod'
  • Production: Anita Müller, Dresden
On the orthodox Christmas holiday 2012, 7th January, a young man from Odessa leaves his house in order to rest and meditate in a wide-spread system of former stone mines underneath the city. It was not for the first time that he spends a night on his own in this dark and silent place. He has disappeared since.

Anita Müller

Anita Müller hat - nach dem Studium der Ostslawistik in Leipzig - an der Hochschule für Bildende Künste Dresden studiert und stellt seit 2008 Animations- und Experimentalfilme her. In Stop-Motion-Animation, Zeichen- und Legetrick sowie Filmaufnahmen bearbeitet sie gern zu Themen der Grenzüberschreitung und verborgener Räume. Besonders intensiv hat sie sich seit 2011 mit den Katakomben im Raum Odessa (Ukraine) und weiteren unterirdischen Anlagen in der Ukraine beschäftigt und selbst zahlreiche Expeditionen dorthin unternommen. Mit dem Film AGNOSIS schloss sie im Oktober 2015 das Meisterschülerstudium an der HfBK Dresden ab.


Filmografie

  • 2013 The Desert House
  • 2013 Le Carrousel
  • 2011 Die chthonische Stadt
  • 2010 Unter Menschenfressern
  • 2009 A Postcard from the Past