Kurzfilmtournee 2019

Call of Comfort

Deutschland 2018 • Experimentalfilm • englisch m. dt. UT • 9 Min. • FSK 12
Deutscher Kurzfilmpreis in Gold für Experimentalfilme bis 30 Minuten Laufzeit
Regie, Drehbuch, Schnitt, Musik, Produktion: Brenda Lien
Kamera: Brenda Lien, Tim Seger
DarstellerInnen: Sina Martens, Yodit Tarikwa, Johanna Miller

"Bitte stimme den Nutzungsbedingungen zu, um ein Teil der Gemeinschaft zu sein", sagt die Big Data Kristallkugel, während sie dich in positiven Affirmationen und hyper-personalisierter Werbung badet, "Alles für Deinen eigenen Vorteil, natürlich." Du bist eine unendliche Energiequelle. Spüre deinen Körper wie er sich entspannt und schwer wird. Sag einfach "Ja!"
Wie moderne Technologien uns dazu verführen unsere Privatsphäre zu opfern, mit dem Versprechen auf ein optimiertes Leben.

Jurybegründung:
Brenda Liens visionärer Blick in unsere nahe Zukunft verheißt nichts Gutes. In ihr verkommt der Mensch unter dem steten Druck der digitalen Werbe-Maschinerie zu einem Selbst-Optimierungs-Objekt, das sich für neue kosmetische und charakterliche Gadgets auch noch die letzten Geheimnisse seiner Existenz in Form eines endlosen Datenstroms absaugen lässt. Wer die Spielregeln der Datenkonzerne nicht befolgt, ist sprichwörtlich "draußen" aus allen Netzwerken – ein sozialer Outsider.
Die Daten, hat mal jemand gesagt, sind für den schönen neuen Kapitalismus der Zukunft, was das Öl in der Vergangenheit war. Brenda Lien weiß das schon längst. Und Ihr Film ist eine vergnügliche Warnung an all jene, die noch nicht glauben, dass es für den Menschen, wie wir ihn kannten, bereits längst zu spät ist.
Filmstills (ZIP)

Brenda Lien

Geboren 1995 in Offenbach am Main, arbeitet Brenda Lien als Autorenfilmerin und Filmmusik-Komponistin. Sie ist mehrfache Preisträgerin im Bereich Film und Musik und Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes. Seit 2012 studiert sie Kunst an der Hochschule für Gestaltung Offenbach.